Weihnachtslexikon: Luciafest

Luciafest

Die heilige Lucia lebte vor rund 1600 Jahren in Syracus auf Sizilien. Da die Christen zu dieser Zeit noch heftig verfolgt wurden, mussten Sie sich verstecken und Lucia versorgte sie mit Speis und Trank. Um die Hände für diese Gaben auch in der Dunkelheit frei zu haben, trug sie einen Lichterkranz auf dem Kopf. Doch Lucia wurde von den Gegner gefasst und, nachdem die Ochsen sich weigerten, sie zu Tode zu schleifen, erstochen.

Insbesondere in Schweden wird das Luciafest am 13. Dezember gefeiert. Aufgrund der langen Dunkelheit dort, schätzen die Menschen dieses Lichterfest besonders. Die älteste Tochter einer Familie spielt dabei die Lucia, indem sie einen grünen Kranz mit brennenden Kerzen auf dem Kopfe tragend am frühen Morgen die Eltern und Geschwister weckt. Außerdem gibt es dort den Luciazug, einen Lichterumzug. Als besonderes Gebäck werden sogenannte Lucia-Katzen, ein Hefe-Safran-Gebäck mit Rosinen und Mandeln frisch aus dem Ofen serviert.

Bücher über das Luciafest